Blick in Mazda‘ s Zukunft


Mazda kündigt Elektrofahrzeug mit optionalem Kreiskolbenmotor-Range-Extender an

  • Zwei Versionen geplant: ausschließlich batterie-betriebenes Fahrzeug und als Version mit zusätzlichem Kreiskolbenmotor-Range-Extender
  • Marktstart im Jahr 2020
  • Teil des Entwicklungsprogramms „Nachhaltiges Zoom-Zoom 2030“

Mazda wird im Jahr 2020 sein erstes Elektrofahrzeug auf den Markt bringen. Die Einführung ist Teil des langfristigen Entwicklungsprogramms „Nachhaltiges Zoom-Zoom 2030“.
Mazda wird zunächst zwei Varianten eines neuen batterie-elektrischen Fahrzeuges einführen. Eine Variante wird ausschließlich elektrisch per Batterie angetrieben, die andere kombiniert die Batterie mit einem kleinen, leichten und außergewöhnlich leisen Mazda Kreiskolben-Motor, der als Range-Extender (Reichweiten-Verlängerer) dient. Der Range-Extender lädt die Fahrzeugbatterie bei Bedarf auf und räumt so die Bedenken vieler Kunden im Hinblick auf die begrenzte Reichweite von Elektrofahrzeugen aus.

Mazda verfügt über eine bis in die 1960er Jahre zurückreichende Expertise beim Bau von Kreiskolben- beziehungsweise Wankelmotoren und hat als einziger Hersteller weltweit dieses Motorenkonzept erfolgreich kommerzialisiert. Als Range-Extender im Elektrofahrzeug feiert der einzigartige Kreiskolbenmotor nun ein Comeback als Antriebsquelle der Zukunft. Die kleine Bauform und hohe Leistungsabgabe des Kreiskolben-Motors ermöglichen eine Vielzahl von elektrifizierten Antriebslösungen in einem gemeinsamen Layout. Da der Kreiskolben-Motor neben herkömmlichen Ottokraftstoff auch mit gasförmigen Kraftstoffen kompatibel ist, kann der Range-Extender zum Beispiel auch mit Flüssiggas betrieben werden.


Mazda enthüllt KAI Concept und VISION COUPE

  • Zwei Premieren auf der Tokyo Motor Show 2017
  • Kompaktmodell gibt Ausblick auf neue Generation von Mazda Fahrzeugen
  • Designvision zeigt minimalistische und elegante Weiterentwicklung des KODO Designs

Mazda hat am 25.10. auf der Tokyo Motor Show 2017 zwei neue Konzeptfahrzeuge enthüllt: den KAI Concept als Vorboten einer neuen Generation von Mazda Fahrzeugen sowie die Designstudie VISION COUPE.

Auf der Tokyo Motorshow 2017 ist das Mazda Vision Coupé Concept der große Star der Messe. Die knapp fünf Meter lange Studie gibt einen hoffentlich realitätsnahen Ausblick auf den kommenden Mazda 6.
Wer sich die Proportionen des viertürigen Coupés mit der nicht enden wollenden Motorhaube, der weit nach hinten gesetzten Fahrgastzelle und dem scharfen Hinterteil ansieht, mag daran zweifeln, wie diese coole Karosseriemütze mit einer Familienlimousine zusammenpassen soll.
Immerhin: Gesetzt scheinen beim kommenden Mazda 6 Sechszylinder mit effizienter Skyactiv-Technologie Hinterrad- bzw. Allradantrieb und ein Formenspiel aus konvexen und konkaven Formen.

Dieses Formenspiel trägt übrigens auch die Studie des Mazda Kai in sich, die deutliche Anleihen zum neuen Mazda 3 zeigen soll, der im Herbst 2018 seine Premiere feiert.

Der Mazda KAI Concept präsentiert Technologie- und Design-Entwürfe einer künftigen Mazda Generation: den Benzinmotor SKYACTIV-X, die SKYACTIV-Vehicle Architektur und das KODO Design in weiterentwickelter Form. Optimierungen in allen fahrdynamischen Bereichen sorgen für mehr Ruhe, Komfort und bessere Performance. Das Design des kompakten Schrägheckmodells umfasst muskulöse Proportionen und filigrane Lichtreflexionen auf den Karosserieoberflächen.

Das Mazda VISION COUPE zeigt die KODO Formensprache in einer minimalistischen japanischen Ästhetik. Das Ergebnis ist eine einfache Form, die dennoch einen Eindruck von Geschwindigkeit vermittelt. Im Interieur sorgt das japanische Konzept „ma“ (Raum) aus der traditionellen japanischen Architektur für dreidimensionale Tiefe und ein entspanntes Raumgefühl. Der Name der Designstudie ist eine Hommage an die Eleganz, die in historischen Coupé-Modellen wie dem Mazda R360, dem ersten Pkw der Marke, und dem auch als R130 bekannten Mazda Luce Rotary zum Ausdruck kommt.


Mazda RX-Vision: Weltpremiere für Sportwagen-Konzept mit Kreiskolbenmotor in Tokio

Auf der letztjährigen Tokyo Motor Show (28. Oktober – 8. November) präsentierte Mazda im Sportwagen-Konzept RX-Vision den Kreiskolbenmotor der nächsten Generation: den SKYACTIV-R. Das neue Konzeptfahrzeug, das in Tokio Weltpremiere feierte, verkörpert die Mazda Vision eines ultimativen Sportwagens mit Frontmotor und Hinterradantrieb.
Auch anläßlich des diesjährigen Genfer Automobil-Salons sorgte der RX-Vision für Aufsehen beim Publikum.


Mazda Koeru Concept auf der IAA 2015
Erster Ausblick auf ein weiteres Mazda CX-Modell


Quelle: auto-motor-und-sport.de

Mazda zeigte auf der IAA 2015 den Mazda Koeru, ein Cross-Over Concept-Car, das erste Hinweise auf einen Mazda CX-4 geben könnte. Mit dieser Studie liegt die japanische Marke voll im Trend der kompakten SUV-Coupés. Auch andere Hersteller haben entweder bereits oder bringen in Zukunft einen SUV mit coupèhafter Karosserieformgebung. Die Grenzen zwischen fahrdynamischer On-Road bzw. geländeaffiner Off-Road Optik verschwimmen mehr und mehr. Gut möglich, daß hier eine zukunftsträchtige neue Fahrzeuggattung heranwächst, welche mehr als nur eine Nische ausfüllen kann und in der auch Mazda mehr als nur ein Wörtchen mitreden will.
Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Quelle: auto-motor-und-sport.de